FAQ - Sonnenschutzfolien

 
 
  • Lassen sich die Sonnenschutzfolien wieder rückstandsfrei entfernen?

    Ja, alle Sonnenschutzfolien von McFOIL lassen sich wieder rückstandsfrei entfernen. Die Folie läßt sich meistenst in einem Stück von der Scheibe abziehen. Die zurückbleibenden Klebereste werden mit reichlich Spüli-Wasser eingeweicht und schrittweise mit einem Glasschaber abgeschabt.

  • Welche Haltbarkeit haben Sonnenschutzfolien?

    Die Herstellergarantien für hochwertige Folien liegen ja nach Folienart und Innen- oder Außenverlegung zwischen 5-15 Jahren, bei Schrägverglasung bis 5 Jahren. Bei von innen verlegten Sonnenschutzfolien ist davon auszugehen, dass diese mind. 15 Jahre ihre Sonnenschutzwirkung behält. Bei von außen verlegten Sonnenschutzfolien ist dies stark von den Witterungseinflüssen abhängig, jedoch kann man auch hier von einer Haltbarkeit von 8-15 Jahren ausgehen.

  • Werden die Sonnenschutzfolien von innen und von außen verlegt?

    Eine Innenverlegung ist möglich, wenn es sich um nicht allzugroße Fenster handelt und es sich nicht um eine Wärmeschutzverglasung oder eine andere Art moderner Fensterverglasung wie etwa mit Gasfüllung, o.ä. handelt. Der Vorteil einer Innenmontage der Folien ist die längere Haltbarkeit der Folie, da diese nicht den Witterungseinflüssen ausgesetzt ist. Bei großen Fenstern, Dachfenstern sowie bei moderner Verglasung (ab ca. 1995), empfehlen wir immer eine Außenverlegung. Aufgrund der Gasfüllung der Scheibenzwischenräume kann es dort nämlich zu einer Überhitzung der Scheiben und dann zu thermischen Spannungsbrüchen kommen.

  • Wie lassen sich die Sonnenschutzfolien reinigen?

    Sämtliche Sonnenschutzfolien von McFOIL sind mit einer "Hardcoat"-Beschichtung ausgestattet, d.h. mit einer relativ kratzfesten Oberfläche. mit ausreichend Wasser reinigen. Dennoch sollten für die Reinigung ausschließlich weiche Gegenstände verwendet werden.

  • Verdunkeln Sonnenschutzfolien die Räume?

    Helle Sonnenschutzfolien sind teilweise überhaupt nicht auf der Scheibe erkennbar und haben kaum einen Verdunklungseffekt. Bei den dunkleren Sonnenschutzfolien sollte immer abgewägt werden, was dem Kunden bzw. Nutzer wichtig ist: Hitzeschutz/ Blendschutz, UV-Schutz oder aber möglichst viel Tageslicht. Bei sehr kleinen Fenstern sollte im Zweifelsfall eher eine hellere Folie verlegt werden, bei Dachfenster empfehlen wir allerdings grundsätzlich eine stark verspiegelte Folie.

  • Bietet Sonnenschutzfolie auch Sichtschutz gegen unerwünschte Blicke von außen?

    Ja, verspiegelte Sonnenschutzfolien bieten einen Sichtschutz, haben aber immer eine Einweg-Durchsucht. Dies bedeutet, dass man am Tag wenn es draußen hell ist, von innen nach außen sehen kann - aber nicht von außen nach innen. Dort zeigt die Folie ihren Spiegeleffekt und man kann nicht rein schauen. Dies kommt daher, da es tagsüber in den Räumen - zumeist - dunkler ist als draußen unter freiem Himmel. Nachts wenn es draußen dunkel ist und in den Räumen das Licht eingeschaltet wird, kehrt sich dieser Effekt um und es ist wieder möglich von außen in die Räume zu sehen. D.h. die Sonnenschutzfolie ist immer aus der Richtung nicht einsehbar, auf welcher das hellere Licht ist.

  • Kann eine Sonnenschutzfolie effektiv vor der Sonneneinstrahlung schützen?

    Die von McFOIL verwendeten hochwertigen Folien reduzieren die Sonneneinstrahlung an der Scheibe um bis zu 80%. Dazu wird aber eine relativ dunkle Sonnenschutzfolie benötigt, welche "verspiegelt" ist. Helle Sonnenschutzfolien reduzieren die Sonneneinstrahlung um ca. 50%. Ferner bieten alle Sonnenschutzfolien einen Schutz vor der schädlichen UV-Strahlung von 99%.

Kontakt

Heilige Aue 19

31073 Grünenplan

 
autorisierter Verarbeiter
Fensterfolie der Extraklasse